Bild: Teigknetmaschine
Teigknetmaschine

Hier läuft was schief

Bild: Teigknetmaschine
Teigknetmaschine

Maschinenunfälle in Backbetrieben und ihre Ursachen

Report 4/2004 | BGN-Nachrichten für Backbetriebe

Beim Arbeiten an Maschinen läuft in manchem Betrieb nicht immer alles rund. Rund 2.600 Unfälle an Maschinen und Geräten ereignen sich jedes Jahr in Backbetrieben. Viele dieser Unfälle sind schwere und mittelschwere Unfälle. Unfallursache Nummer eins: Mitarbeiter umgehen bzw. manipulieren die Schutzeinrichtungen. Hektik, Stress und Nicht-informiert-Sein sind keine Entschuldigung dafür.


Am häufgigsten sind es Finger und Hände, die bei Maschinenunfällen verletzt werden. Sie werden gequetscht, geprellt und auch abgetrennt. Bei den schweren und mittelschweren Unfällen in Backbetrieben machen Maschinenunfälle 40 Prozent aus.
Maschinenunfälle lassen sich vermeiden. Viel in diese Richtung ist bereits getan,
  • wenn alle Mitarbeiter, die an Maschinen arbeiten, regelmäßig im
    Bild: Teigrührmaschine
    sicheren Umgang damit unterwiesen werden, und
  • wenn sich der Chef regelmäßig davon überzeugt, dass sich die Mitarbeiter an die Sicherheitsmaßnahmen halten.
Unterweisen bedeutet: Der Unternehmer unterrichtet die Mitarbeiter über die Gefährdungen, die mit ihrer Arbeit verbunden sind, und erklärt ihnen, wie sie diese Gefährdungen vermeiden. Dies gilt besonders auch für Auszubildende und Aushilfen. Unterweisungen sind übrigens vorgeschrieben. Sie müssen mindestens einmal jährlich wiederholt und dokumentiert werden.

So wird's gefährlich
  • Keine Einweisung und Unterweisung der Mitarbeiter in sicherem Arbeiten mit den Maschinen durch den Unternehmer bzw. Vorgesetzten
  • Keine regelmäßige Überprüfung, ob die Schutzeinrichtungen auch funktionieren (Schutzeinrichtungen können verschleißen, ausleiern, sich verstellen, komplett ausfallen)
  • Keine regelmäßige Wartung
  • Keine Übung im Umgang mit den Maschinen (oft bei Aushilfen, Neulingen)
  • Außer-Kraft-Setzen der Schutzeinrichtungen durch Manipulation

Bild: Teigrührmaschine

BGN-SERVICE: BETRIEBSANWEISUNGEN
Die BGN bietet den Betrieben vorgefertigte Muster-Betriebsan­weisungen für verschiedene Bäckerei- und Konditorei-Maschinen an (Word-Format). Sie finden sie auf der BGN-CD-ROM und den Internetseiten der BGN.

BGN-CD-ROM (> Praxishilfen > Formulare > Betriebsan­weisungen > Betriebsanweisungen für Arbeitsmittel)

Die BGN-CD-ROM ist für Mitgliedsbetriebe kostenlos. Bestellung: Fax 0621 4456-3448 (bitte Mitgliedsnummer angeben). E-Mail: medienbestellung@bgn.de