Magnetschalter als Schutztürschalter an Maschinen
Magnetschalter als Schutztürschalter an Maschinen

Ein unverträgliches Paar?

Magnetschalter als Schutztürschalter an Maschinen
Magnetschalter als Schutztürschalter an Maschinen

Mögliches Sicherheitsrisiko bei Magnetschaltern als Schutztürschalter

von Dr. Karl Wickert
Akzente 3/2010 | Magazin für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Rehabilitation

Magnetschalter als Schutztürschalter an Maschinen können möglicherweise ein Sicherheitsrisiko darstellen. Und zwar dann, wenn Magnetschalter und dazugehöriges Sicherheitsschaltgerät nicht genau aufeinander abgestimmt sind. Das hat die BGN-Prävention bei Untersuchungen von Beinaheunfällen herausgefunden.


Anstelle mechanischer Endschalter sichern nicht selten Magnetschalter als Türendschalter die Gefahrenbereiche an Maschinen. Die Schutzfunktion überwacht dabei ein Sicherheitsschaltgerät. Der Vorteil dieser Lösung: Mehrere Türen mit Magnetschalter können von nur einem Sicherheitsschaltgerät überwacht werden. Das Sicherheitsschaltgerät und der Magnetschalter können von verschiedenen Herstellern stammen.

Magnetschalter und Sicherheitssschaltgerät

Der hier abgebildete Magnetschalter und das abgebildete Sicherheitsschaltgerät funktionieren einwandfrei zusammen. Sie dienen hier der Illustration des Themas.
Genaue Ursache für Magnetschalter-Ausfall
In BGN-Mitgliedsbetrieben war es zu Beinaheunfällen gekommen, bei denen die mit Magnetschalter gesicherte Maschine beim Öffnen der Schutztür nicht abschaltete. Die Maschinenexperten der BGN-Prävention gingen daraufhin auf Ursachensuche. Herausgekommen ist: Die Kombination von Magnetschalter und Sicherheitsschaltgerät kann unter bestimmten Umständen nicht ausreichend zuverlässig sein. Ursache dafür sind Strompulse, die von elektromechanischen Sicherheitsschaltgeräten ausgehen können und zum vorzeitigen Verschleiß
der Magnetschalterkontakte führen können.

Genaue Abstimmung zwingend
Um einen Ausfall des Magnetschalters zu vermeiden, müssen Magnetschalter und Sicherheitsschaltgerät genau aufeinander abgestimmt sein. Wenn beide von demselben Hersteller stammen, sollte dies gewährleistet sein. Stammen beide von unterschiedlichen Herstellern, sollten die Bedienungsanleitungen der Geräte ausreichende Informationen enthalten, um die Sicherheit beurteilen zu können.
In den untersuchten Fällen kam es dennoch zum Ausfall der Magnetschalter. Betrieben, die an ihren Maschinen Magnetschalter und Sicherheitsschaltgerät unterschiedlicher Hersteller kombinieren, empfiehlt die BGN-Prävention: Wenden Sie sich an den/die Hersteller und lassen Sie sich die Eignung Ihrer Kombination von Magnetschalter und Sicherheitsschaltgerät bestätigen.

Fragen zum Thema? Melden Sie sich bei der BGN:
karl.wickert@bgn.de
klaus-dieter.pohl@bgn.de